me, myself and i


Willkommen beim Blog, das mitwächst

Ich heiße (nicht wirklich) Anna und habe mich – wie soll es anders sein – während meiner Elternzeit dazu entschlossen, Mama-Bloggerin zu werden. Warum? Vermutlich weil’s immer noch nicht genug gibt… Frei nach der Logik etlicher innerstädtischer Imbiß-Betreiber: „Oh, hier gibt’s im Umkreis von einem Kilometer sechs Pizza-Läden/Döner-Buden/Fritten-Verkäufer/whatever[1] – die sind alle nicht pleite, also eröffne ich auch eine(n)!“ Genial.

Eigentlich bin ich eine ganz normale Mutti, die mal unsicher, mal entschlossen, mal überglücklich, mal zutiefst verzweifelt ist. Und die dann im Netz nach Gleichgesinnten, nach Rat, nach Lösungen sucht. Und irgendwann dachte ich mir: Wieso sollte jede Mama sich erneut die Finger wund googeln? Wieso kann nicht mal jemand die guten Links sammeln? Und diese dann vielleicht noch von Experten beurteilen lassen? Oder so ähnlich.

*grübelt *suchtimnetz *grübeltweiter Hm, gibt’s scheinbar nicht, so ’ne Seite. Ach, druff jeschissen, mach ich’s halt selbst.

So in etwa lief’s mit der Genese von wonneproppig.de!

Ach, und falls sich jemand fragt: Das Blog wächst mit, weil ich mich anhand der Entwicklung meiner bezaubernden, kleinen Räubertochter orientiere, die im Sommer 2015 zur Welt kam. Das heißt: Aktuell sind hier Mamis richtig, deren Kinder anderthalb bis zwei Jahre alt sind. Ich schreibe über Themen, die mich je nach Entwicklung des Kindes beschäftigen. Einzige Ausnahme sind meine Throwback Thursdays. Da blicke ich zurück und kommentiere oder beschreibe etwas, das mal wichtig war.

Wir sind große Fans vom Baby-led Weaning, machen „windelfrei“, benutzen Stoffwindeln, gingen u.a. zum Pekip. Überhaupt diese ganze Attachment-Parenting-Geschichte, gute Sache. Außer beim Thema Schlaf, da sind wir – nach einer sehr harten, bisweilen gar gefährlichen Geduldsprobe – sehr old-schoolig unterwegs.

Und wer jetzt noch nicht genug hat von mir, lese nun weiter:

Ich bin: ewige 23, professionelle Essensaufheberin, Spielzeugeinsammlerin, Klopapieraufrollerin und extrem schlafdefizitär. Außerdem noch Herzensberlinerin.

Ich mache: was mit Medien.

Ich kann: ja sonst nüscht.

Ich habe: verdammtes Glück, ein köstliches kleines Kind zu haben sowie ein dazu passendes Stück Eye Candy, das wahlweise auf den Namen Papa oder Mann hört.

Ich versuche: nähen zu lernen.

 

Ich mag

den Duft eines frisch bezogenen Bettes

Durchatmen am Meer

Lesen im Bett

Blumen auf dem Balkon

zerlaufene Butter auf einem warmen Brötchen

frische Falaffel

 

UND

Weckerklingeln

verpasste Anrufe

Unordnung

hektische Ampel-Knopf-Drücker

Falschparker (ach, was soll der Geiz: alle Autofahrer)

…nicht!

 

P.S. Mein wärmster Dank geht übrigens an Dr. Google! Thanks, man!

[1] Gleiches gilt auch für Spätis! Ach, ihr fehlt mir. Mit euren vielen schönen Wegebieren <3

 

Und noch was, Stichwort Affiliate Links!

Ich benutze hier z.T. Affiliate Links, d.h. die (mit einem * markierten) Verknüpfungen führen zu externen kommerziellen Anbietern. Wenn dadurch etwas verkauft wird, bekomme ich einen kleinen Betrag als Provision. Ein zarter Versuch, vielleicht ein bisschen Kohle mit wonneproppig.de zu machen. Denn das Bloggen ist ein überraschend teures Hobby. Die Domain muss dauerhaft bezahlt werden und das Theme, also das Design des Ganzen, gab’s leider auch nicht umsonst. Hinzu kommen ab und zu Ausgaben für technischen Support, weil ich manchmal ein Vollhonk bin und nicht schnalle, wie hier was funktioniert. So halt.