Die 3 coolsten Mamas im Netz


IMG_20170130_135912

Es gibt ja unzählige tolle, kluge, witzige, wissende und überhauptmegageile Mamas auf der Welt wie auch im Netz. Drei von denen finde ich besonders cool.

1.) Meine persönliche Alltagsheldin und Stimmungsaufhellerin heißt Line Severinsen. Die norwegische Zweifachmama hat die Gabe, (sich selbst) gut beobachten zu können und das mit humoristischem Pinsel-, Bleistift- oder wasauchimmer-Strich festzuhalten. Als sie 2012 mit ihrer Tochter schwanger war, fing sie das Zeichnen an: „Die Medien haben Schwangerschaft in so einem strahlenden Licht dargestellt und dabei so viele negative Dinge ausgelassen, die viele Frauen erleben. Meine Erfahrungen waren so anders als all das, was ich so las“, schreibt Line in ihrem Blog. Wie wahr! Angefangen bei den Problemen, mit Riesenbauch Schuhe anziehen zu wollen, der Angst vor einem Blasensprung im voll besetzten Bus bis hin zu nachtwachen Kindern. Ich finde mich da voll wieder und es beruhigt mich, dass auch andere Muttis manchmal genervt sind. Die Cartoons sehen so aus:

Bildschirmfoto 2017-02-09 um 14.15.04

 

Bildschirmfoto 2017-02-09 um 14.13.33

 

Bildschirmfoto 2017-02-09 um 14.11.54

 

2.) Die Seite von Vannini80 gibt’s leider nicht mehr, aber dafür haben die Checker von Buzzfeed ein Bestof ihrer Posts zusammengestellt. Die Mutti hat aus der Not eine Tugend gemacht: Ihre Kinder sind (oder waren) nicht so die Obst-Fans, weshalb sie fantasievolle Kreationen geschaffen hat, um es den lieben Kleinen schmackhaft zu machen. Eine leckere Inspiration, mjam-mjam.

Bildschirmfoto 2017-02-09 um 14.41.00

 

3.) Last, aber definitv not least: Aus dem Herzen spricht mir immer wieder Nathalie – Mama, Journalistin und Bloggerin aus Lübeck. Sie schreibt auf ganznormalemama.com über ihr Leben und wundert sich immer wieder, wieso es so viel Hate und Frust und Missgunst unter Müttern gibt. Anders als in vielen Mamiblogs erhebt sie nie den Zeigefinger, sondern steht auch zu Schwächen, Fehlern und Nachlässigkeiten, beispielsweise in ihrem Beitrag zu den „10 Dingen, die ich über Mamas dachte, bis ich selbst eine wurde„. Diese Offenheit macht die normalemama zu meiner Schwester im Geiste, denn auch ich beobachte mich manchmal mit einem Kopfschütteln. Was ich besonders bemerkenswert finde: Kinderlose hat sie ebenso im Blick wie kinderfreundliches Verreisen. Absolutes Highlight: Ihr Bullshitbingo, das Ihr Euch selbst angucken müsst. Kann und will ich nicht beschreiben. Eine wunderbare Mischung, die ich Euch allen unbedingt empfehlen möchte.

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *