How to: Pinguin-Strichmännchen malen


IMG_20170324_163528

Ich finde, so ein fertiger Pinguin sieht ganz schön kompliziert aus. Stimmt aber nicht. Das Malen dauert keine Minute, versprochen. Kann jeder!

Nachdem wir uns über die Katze, das Schwein und den Teddy ans Malen herangetastet haben, möchte ich Euch heute zeigen, wie man einen süßen Pinguin zeichnet. Auch das geht mit wenigen Linien.

Als erstes malt man eine großzügige 8, aber ohne dass die Striche sich in der Mitte berühren.

IMG_20170324_163334

 

Danach zieht man die Linien innen nochmals nach, allerdings zeichnet man oben zwei Doppelbogen und lässt den Strich ganz unten auslaufen, malt also nicht ganz rundrum.

IMG_20170324_163354

 

Die schmalen Flächen werden ausgemalt. Dann oben zwei punktfömige Augen in die Bögen zeichnen und darunter eine ellipsenförmige Nase.

IMG_20170324_163438

 

Es folgen die Flügel, die man als geschwungenes V an die Seiten malt und oben einen schmalen Streifen schwarz einfärbt.

IMG_20170324_163500

 

Zum Schluss noch die Kullerfüße dran. Geschafft!

IMG_20170324_163510

 

Okay, hat vielleicht doch ein bisschen länger als ’ne Minute gedauert, aber wer will denn kleinlich sein?!

Wer mag, kann auch morgen und übermorgen vorbei schauen. Da zeige ich noch, wie man Maus und Eule zeichnet.

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *